Jump to content

Drain-Spotter


Pachulke

Empfohlene Beiträge

Da das mit dem Rückwärtsgang auf der Autobahn immer so blöd ist, bin ich letztendlich 5 Mal zwischen den zwei Ausfahrten hin- und hergefahren bis die Bilder im Kasten waren. Typische Type-Nerd-Aktion …

»Sign-Spotting« halt. Ich kann das nichts Anrüchiges bei finden, da ich als »Drain-Spotter« selbst immer mal Vollbremsungen auf Ortsdurchfahrten mache, wenn ich aus dem Augenwinkel einen Kanaldeckel zu sehen meine, der mir noch in der Sammlung fehlt. Vielleicht mache ich demnächst mal im Café einen Zweig dazu auf.

Link zu diesem Kommentar
Da das mit dem Rückwärtsgang auf der Autobahn immer so blöd ist, bin ich letztendlich 5 Mal zwischen den zwei Ausfahrten hin- und hergefahren bis die Bilder im Kasten waren. Typische Type-Nerd-Aktion …

»Sign-Spotting« halt. Ich kann das nichts Anrüchiges bei finden, da ich als »Drain-Spotter« selbst immer mal Vollbremsungen auf Ortsdurchfahrten mache, wenn ich aus dem Augenwinkel einen Kanaldeckel zu sehen meine, der mir noch in der Sammlung fehlt. Vielleicht mache ich demnächst mal im Café einen Zweig dazu auf.

Dann schau doch auch mal hier vorbei. :)

5590c81a65a01619701f2c2aa0648585.jpg

Link zu diesem Kommentar
Dann schau doch auch mal hier vorbei.

Da hast Du mich ja aufs Beste von der Arbeit abgehalten. Danke. Die Asiaten (Japaner?) haben es mal wieder drauf. Warum Schriftsetzer Kanaldeckel sammeln, muß ich Dir offensichtlich auch nicht erklären, da Du deren typographische Relevanz schon kommentiert hast. Ich habe übrigens ein Exemplar »GRUNDWASSERMEßSTELLE« mit regulärem ß in der Sammlung. »…MEBSTELLE« ist ja wirklich barbarisch.

Ich hoffe, Ralf akzeptiert Kanaldeckeltypographie, die ja grundsätzlich im öffentlichen Verkehrsraum stattfindet, als zugehörig zu »Verkehrsschriften« im weiteren Sinne, sonst wären wir jetzt OT. Wenn Du Links zu Kanaldeckelseiten wünschst, gib Zeichen.

Link zu diesem Kommentar
Ich hoffe, Ralf akzeptiert Kanaldeckeltypographie, die ja grundsätzlich im öffentlichen Verkehrsraum stattfindet, als zugehörig zu »Verkehrsschriften« im weiteren Sinne, sonst wären wir jetzt OT.
Schien doch off topic zu sein, jetzt also ein eigener Zweig zu Kanaldeckeln. Auch gut. Danke fürs abteilen.
also von diesem fetish habe ich auch noch nichts gehört.

interessant.

Was heißt hier »Fetisch«? Das ist ernsthafte Beschäftigung mit einem Kulturgut.

Sobald ich Zeit finde, stelle ich mal ein paar Deckel ein.

Link zu diesem Kommentar

Immer her damit.


Der erste: Typographiemuseum Wien — was ein empirischer Beweis dafür ist, daß das Thema eigentlich in den Topic-Bereich gehört: http://www.typemuseum.at/TM_7471/TM_2787/TM_1380/TM_8366/TM_1339?qs=1'>http://www.typemuseum.at/TM_7471/TM_278 ... _1339?qs=1
Drainspotting.com — beachtliche Sammlung mit miserabler Navigation:
http://www.drainspotting.com/home.php'>http://www.drainspotting.com/home.php
Sewers of the world, unite! Russisches Kunstprojekt mit großer Deckelsammlung:
http://sewers.artinfo.ru/exhibition/exhib-e.htm'>http://sewers.artinfo.ru/exhibition/exhib-e.htm
Aus Frankreich:
http://www.manhole-covers.net/galerie/slide.php3?f=0'>http://www.manhole-covers.net/galerie/slide.php3?f=0
http://www.traque-aux-plaques.com/gb/rubriques/'>http://www.traque-aux-plaques.com/gb/rubriques/
Roland Mühler:
http://roland-muehler.de/photo/new_thumb.htm'>http://roland-muehler.de/photo/new_thumb.htm

In einem Denkmalschutzforum hatte ich mal versucht, zu denkmalschützerischer Sensibilität für kulturhistorisch bedeutende Deckel anzuregen. Dort finden sich ein paar Perlen aus meiner Sammlung und auch ein paar Tips zum photographieren — zum Beispiel für diejenigen der geschätzten Leser, die mir jetzt gern Deckel aus ihren Heimatstädten mailen möchten:
http://www.stadtbild-deutschland.org/forum/index.php?page=Thread&threadID=1275&7f514a23 ... =44&t=1275

edit: Link repariert
Link zu diesem Kommentar
Nix Shotophop. Das ist das Detroiter Dampfheizsystem. Da dampft es an allen Ecken.

Und ich dachte schon, Du hättest den mit dem Tele aus dem Flugzeug photographiert und das wären die Wolken. :mrgreen:

Na ja, das mit dem Dampf, der aus den Kanaldeckeln kommt, kenne ich noch aus der DDR. Damals hatte ich leider noch kein Auge für Kanaldeckel.

Link zu diesem Kommentar

Danke, lieber Paschulke. Du darfst von meinen Deckel-Photos für die denkmalschützerischen Zwecke gern die benutzen, die Dir geeignet scheinen (alle von »Lumpenproliterat« in der schon oben verlinken Gruppe).

Beste Grüße,

Philipp

Link zu diesem Kommentar
…Du darfst von meinen Deckel-Photos für die denkmalschützerischen Zwecke gern die benutzen, die Dir geeignet scheinen (alle von »Lumpenproliterat« in der schon oben verlinken Gruppe).

Dieser Link führt nach Frankreich, aber ich habe die Gruppe heute morgen schon gesehen. Danke. Besonders hat es mir der angetan:

http://www.ipernity.com/doc/25091/12092 ... roup/34805

Gibt es eine Möglichkeit, die Schnittmenge eines Users und einer bestimmten Gruppe anzeigen zu lassen?

Hier scheint mir mit den Links euch einiges durcheinandergegangen zu sein:

http://www.ipernity.com/group/gully/discuss/13848

Link zu diesem Kommentar

Oh, Entschuldigung und danke für den Hinweis. Ich sollte schlafen gehen und nicht mehr so komplizierte Sachen wie Copy&Paste versuchen. Leider gibt es diese Schnittmengensuche noch nicht, doch die Ipernity-Macher haben sie uns für die mittelnahe Zukunft versprochen. Der Kohlenrevier-Hydranten-Deckel ist auch mein Liebling.

Link zu diesem Kommentar
schönes hobby, schöne bilder.

allerdings macht sich so ein schrank voller gullideckel

eher schlecht im wohnzimmer, wa?

Ist aber angesichts der stetig steigenden Stahlpreise eine sehr stabile Wertanlage (oder zumindest jedenfalls eine stabile Anlage). :mrgreen:

Link zu diesem Kommentar
schönes hobby, schöne bilder.

allerdings macht sich so ein schrank voller gullideckel

eher schlecht im wohnzimmer, wa?

Hobby! Irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, Du nimmst die Sache nicht so richtig ernst. Das ist angewandte Typographie. Ich kannte einen Sammler, der war Dozent und ist mit seinen Studenten nebst Besen, Farbwalze und Papier losgezogen und hat Bürstenabzüge von Kanaldeckeln gemacht. Irgendwo habe ich noch Verkleinerungen davon als Postkarten. Irgendwo ist so ein Teil ja ganz offensichtlich eine (Hoch-)Druckform. Wenn man mit Blei großgeworden ist und nicht mit Pixeln, erschließt sich das sofort.
allerdings macht sich so ein schrank voller gullideckel

eher schlecht im wohnzimmer, wa?

Das kommt auf das Wohnzimmer an. Wenn man es sich von Michael Miller einrichten läßt, paßt das schon:

http://www.michaelmillerinc.com/home.html

Ich selbst habe bisher nur 2 Kanaldeckel physisch herumliegen, die restlichen schmoren virtuell auf meiner Festplatte. Meine Frau ist auch der Meinung, ich solle diese Quote nicht zugunsten der physischen Deckel verschieben.

Link zu diesem Kommentar
Leider ohne Schrift.
Ein relativ hoher Prozentsatz der Kanaldeckel hat keine Beschriftung (10 — 15%?). Zu klassifizieren sind die Deckel ganz schlecht, Jahreszahlen fehlen fast immer. Schön ist es trotzdem.
Ich glaub ich hab ein neues Hobby.
…und täglich werden wir mehr… :mrgreen:

Wenn das Kanaldeckelsammeln unter Typographen virulent wird, kann ich ja meine Gespräche mit B. Schmidt-Friderichs (Hermann Schmidt) nochmal aufnehmen, der meine Deckel einstweilen nur verlegen will, wenn ich die Auflage selbst finanziere (immer diese kleingeistigen wirtschaftlichen Abwägungen im Verlagswesen, die die große Kunst am Durchbruch hindern).

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...
  • 2 Wochen später...

wer stellt diese gullidecke eigentlich her?

wer entscheidet wie diese auszusehen haben?

gibts dafür designer?

ist das ein ausbildungsberuf?

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung