Jump to content
Typografie.info

Font-Wiki:
Bodoni von Giambattista Bodoni

Daten zur Schrift

Giambattista Bodoni

erschienen circa: 1790

Vertrieb: Kommerziell

Art: serif

Formprinzip: Antiqua statisch

Schriftbewertung

Stimmen: 3

Stichwörter

Beitragsbewertung

  • Gefällt 1

Giambattista Bodoni war ein italienischer Stempelschneider und Buchdrucker. Er begann seine Laufbahn als Setzer in der Tipografia della Congregazione di Propaganda Fide, der päpstlichen Organisation zur Evangelisierung der Völker, in der er von 1758 bis 1766 den Satz aller Texte in orientalischen Sprachen besorgte. 1782 wurde er zum königlich spanischen Kammertypografen ernannt, ab 1786 leitete er die herzogliche Druckerei (»la Stamperia Reale«) in Parma. Daneben gründete er 1791 eine Privatdruckerei für seine eigenen Arbeiten.

Bodoni arbeitete zunächst mit den Schriften des Franzosen Pierre Simon Fournier. Später gründete er eine eigene Schriftgießerei und war bei seinen Entwürfen von den Arbeiten Baskervilles in England und Didots in Frankreich beeinflusst. Erst nach seinem Tode erscheint mit dem berühmten Manuale Tipografico ein Rückblick auf sein Schaffenswerk. Viele Interpretationen der klassizistischen Schriften Bodonis tragen heute seinen Namen, auch wenn es sich bei den Originalen nicht nur um eine einzige Schrift bzw. Schriftgarnitur handelt.

Manuale-Tipografico1.gif

Neben den Schriften Didots zählen die Bodoni-Schriften zu den wichtigsten Schriften des klassizistischen Stils. Der starke Strichstärkenkontrast, die feinen ungekehlten Serifen und das elegante, konstruiert wirkende Skelett sind die typischen Merkmale der Bodoni-Schriften.

Im 20. Jahrhunderts wurden zahlreiche Neuinterpretationen für die verschiedenen Satztechniken angefertigt und namhafte Schriftgießereien nehmen »die Bodoni« ins Programm: American Type Founders, Monotype, Haas, Bauer etc.

Auch digital sind heute verschiedenste Varianten erhältlich. Dabei ist vor allem auf die passenden Schriftgrade zu achten. Während sich die meisten Bodoni-Interpretationen für den Einsatz in Schaugrößen eignen, sind nur wenige (ITC Bodoni Six oder Bodoni Old Face) auf den Fließtexteinsatz abgestimmt.

 

Download-Links für die Bodoni

Download von myfonts.com

Download von linotype.com

Statistik/Quellen

Aufrufe: 12288

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann

Ähnliche Fonts


Fontlisten mit dieser Schrift

Lieblingsschriften von Bertram Schmidt-Friderichs FontShops 100 beste Schriften Sprachunterstützung griechisch

Bodoni ist/war Hausschrift von:

IBM Deutsches Nationaltheater Weimar


bearbeitet von Ralf Herrmann


  • Gefällt 1
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung