Jump to content
Typografie.info

Font-Wiki:
FF Celeste von Christopher Burke

Daten zur Schrift

Christopher Burke

Foundry: FSI FontShop International

erschienen: 1994

Vertrieb: Kommerziell

Art: serif

Formprinzip: Antiqua statisch

Schriftbewertung

Stimmen: 2

Beitragsbewertung

Die FF Celeste von Christopher Burke vereint den Grundcharakter klarer, statischer Antiqua-Schriften mit guter Leserlichkeit humanistischer Schriften.

Upsprünglich in 4 Schnitten erschienen, ist die Familie mittlerweile 10 Schnitte gewachsen und es ist auch eine serifenlose FF Celeste Sans (2004) erschienen.

ccs-1-0-35772300-1365681501_thumb.png

Download-Links für die FF Celeste

Download von fontfont.com

Statistik/Quellen

Aufrufe: 3629

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann

Fontlisten mit dieser Schrift

Erfrischungskur für Mengensatz Dynamische Schriftfamilien mit optischen Größen bzw. Displayschnitten

FF Celeste ist/war Hausschrift von:

Klassik Stiftung Weimar


Entwurfszeichnung

Im Einsatz als Hausschrift der Klassik Stiftung Weimar


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung