Jump to content
Typografie.info

Font-Wiki:
Univers von Adrian Frutiger

Daten zur Schrift

Adrian Frutiger

Foundry: Deberny & Peignot

erschienen: 1957

Vertrieb: Kommerziell

Art: sans

Formprinzip: Antiqua statisch

Schriftbewertung

Stimmen: 6

Stichwörter

Beitragsbewertung

  • Gefällt 1

Die Univers-Schriftfamilie von Adrian Frutiger erschien ab 1957 simultan für Handsatz, Monotype-Maschinensatz und im damals neuen Fotosatz. Die Großfamilie mit ihrem neuen Nummerierungssystem setzte zu dieser Zeit völlig neue Maßstäbe im Bereich der Schriftfamilienentwicklung. Erstmals wurde eine Schriftfamilie in verschiedenen Breiten und Strichstärken von Grund auf durchgeplant. Bis dahin wuchsen Schriften Bleisatz eher über die Jahre hinweg, was nicht selten zu gestalterischen Inkonsistenzen führten.

Um der Fülle der Schnitte auch in der Benennung Herr zu werden, wurde ein Nummerierungssystem erdacht: die erste Ziffer steht für die Strichstärke, die zweite für die Buchstabenbreite, wobei gerade Ziffern für »oblique« stehen.

In der 1997 erschienenen Überarbeitung von Linotype wuchs das System weiter von 27 auf nunmehr 63 Schnitte und das Nummerierungssystem wurde auf 3 Stellen (Strichstärke/Weite/kursiv bzw. aufrecht) erweitert. Seit 2010 läuft die aktuelle Familie nun unter der Bezeichnung Linotype Next. Sie verfügt nun über Kapitälchen und je nach gewähltem Paket auch über eine W1G-Belegung mit der Unterstützung für Kyrillisch und Griechisch.

2011 wurde der Familie mit der Univers Next Arabic von Nadine Chahine auch eine arabische Version zur Seite gestellt.

Stilistisch reiht sich die Schrift in die Gruppe der statischen Groteskschriften (wie Helvetica und Folio) der Zeit ein, die sich alle mehr oder weniger stark auf die Akzidenz Grotesk als gestalterisches Vorbild beziehen.

Im Sinne der sachlichen »Schweizer Typografie« wurden Helvetica und Univers stilprägende Schriften in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Bis heute werden sie vielfach als Corporate-Design-Schriften von Unternehmen eingesetzt.

Download-Links für die Univers

Download von myfonts.com

Statistik/Quellen

Aufrufe: 12489

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann

Ähnliche Fonts


Fontlisten mit dieser Schrift

Statische Alternativen zur Arial – neutrale bis sachlich-schlichte Serifenlose Lieblingsschriften von Bertram Schmidt-Friderichs 1950er-Jahre-Schriften Typisch französische Schriften FontShops 100 beste Schriften Statische Schriftfamilien mit mindestens drei Weiten Schweizer Typografie Lieblingsschriften von Schnitzel

Univers ist/war Hausschrift von:

Bertelsmann BP CosmosDirekt Erco Esso EXXON FedEx Flughafen München (Leitsystem) FSB (Klinken und Beschläge) Linotype GmbH SCHÜCO Technische Universität Dresden Bayerische Staatsministerien Friedrich-Schiller-Universität Jena U-Bahn Montreal Hamburg, Metropolregion Hamburg Tourismus Hamburg (Stadt) Bern (Stadt) Deutsche Privatvorsorge AG Flughafen Frankfurt am Main Vorwerk Dresden (Stadt) Verkehrsverbund Mittelsachsen KMS TEAM Stiftung Warentest Stiftung Warentest (Zeitschrift) Bern Baden-Württemberg Universität Augsburg DEVK OMV UNICEF Scheufelen Salt (Schweizer Telefonanbieter)


bearbeitet von Ralf Herrmann


  • Gefällt 1
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung