Jump to content
Typografie.info

Fontliste: Schattierte europäische Schriften des 20. Jahrhunderts

Ralf Herrmann
  • Aufrufe: 3328

Fonts dieser Liste


Beschreibung der Fontliste

Die dekorative Schattierung von Schriften gab es bereits im 18. Jahrhundert bei klassizistischen Schriften – und auch heute sind vorgefertigte Schatten in Schriftarten wieder im Trend. Im 20. Jahrhundert wurden Schattierungen ab circa 1930 beliebt. Den Anfang machten schattierte Varianten von Futura und Gill Sans. In der Folge erschienen auch immer mehr Einzelschriften in dieser Weise – mal mit langen schatten, die die Form der Zeichen erst hervortreten ließen, mal als leichte Akzentuierung von lichten Schriften (vergleiche z.B. Forum I). Diese Liste sammelt entsprechende Schriften, die entweder generell schattiert ausgeführt sind oder einzelne schattierte Schnitte in der Familie mitbringen.



Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Für Fragen und Anregungen zu unseren Fontlisten benutze bitte diesen Diskussionsstrang im Forum.

Proxima Nova – ein MyFonts-Bestseller
Proxima Nova – ein MyFonts-Bestseller
Proxima Nova – ein MyFonts-Bestseller
Proxima Nova – ein MyFonts-Bestseller
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung