Jump to content
Typografie.info
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Ralf Herrmann

CS5 Zusammengesetzen Pfad beschneiden

Empfohlene Beiträge

RobertMichael

strauß blumen in die hand ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas Kunz

Würde es nicht reichen, das Männchen zu spiegeln. Bei der linken Hand denkt man vielleicht nicht sofort an den deutschen Gruß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
109

Ist es nicht bissl übertrieben, bei jedem ausgestreckten rechten Arm an Nazis zu denken? :mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Klar ist es übertrieben. Aber wenn genau diese Assoziation relativ vielen Menschen beim Betrachten des Icons spontan kommt, dann ist es zumindest eine Überlegung wert, das Icon zu überarbeiten. Denn der Betrachter soll ja eine ganz andere Information vermittelt bekommen …

bearbeitet von Kathrinvdm
Ein »s« nachgeliefert …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Minimalist

Wobei ich glaube, dass das hier eher so ein Fall von once it has been seen it cannot be unseen ist ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Þorsten
Würde es nicht reichen, das Männchen zu spiegeln[?]

Für Länder mit Linksverkehr, auf alle Fälle. Ansonsten dürfte es i.a.R. einfacher sein, einen Taxifahrer auf sich aufmerksam zu machen, wenn man sich ihm zuwendet statt ihm hinterher zu winken. In Ländern mit Rechtsverkehr werden also auch Linkshänder meist den rechten Arm ausstrecken, um die Aufmerksamkeit der auf der eigenen Straßenseite vorbei fahrenden Taxifahrer optimal auf sich zu ziehen.

Aus demselben Grund fällt auch der Mann mit abgewinkeltem Arm aus. Kein regelmäßig zu Stoßzeiten um Taxis buhlender New Yorker würde je so ein Taxi heran winken. Für einen New Yorker würde der Mensch mit Knickarm einfach nur winken; einen Taxikunden würde er dort kaum erkennen. (Das ändert alles nichts daran, dass das AIGA-Symbol m.W. in der Realität selten bis gar nicht verwendet wird. Aber wenn man einen Taxirufer schon verpiktogrammen will, geht es eigentlich nur so wie auf dem Symbol.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas Kunz

Ich wusste nicht, dass der Mann ein Taxi ruft. Ich dachte, er winkt seiner Tante Erna.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel
…Aber wenn man einen Taxirufer schon verpiktogrammen will, geht es eigentlich nur so wie auf dem Symbol.)

Will man doch aber gar nicht … das soll ja "Ankunft" bedeuten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann
Ich wusste nicht, dass der Mann ein Taxi ruft.

Soll er auch nicht. Zumindest nicht offiziell.

Bei der AIGA steht das für Arriving Flights.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas Kunz

Also kann er doch rechts den Koffer tragen und mit der freien Hand Tante Erna winken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Oder RoMis Blumenstrauß schwenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Koni
Soll er auch nicht. Zumindest nicht offiziell.

Bei der AIGA steht das für Arriving Flights.

Dachte auch das steht für »winkewinke dabin ich wieder«. So gesehen find ich den stramm Grüßenden auch unglücklich unabhängig von möglichen bräunlichen Assoziationen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Þorsten
Wer sich von dem ThürEnglisch nicht abschrecken lässt,

You are being way too modest, dear sir. :-)

Aber selbst wenn es da irgendwelche Probleme gegeben hätte, hätte der wunderbare Begriff »ThürEnglisch« das sofort wieder wett gemacht. :rockon:

in meinem Blog gibt’s den aktuellen Stand und eine Video-Demo zu sehen.

Wunderbar! Kiss and Ride ist prima geworden, genau so muss das aussehen. Die OpenType-Funktionen sind genial, sowohl die für die Modifizierung der Hintergründe aus auch die Möglichkeit, Piktogramme einfach über intuitive symbolische Namen zu erzeugen.

Der Teddybär gefällt mir von der Gestaltung her besonders gut. Die Piktogramm der Person unter der Dusche (aus dem AIGA-Set) ist köstlich, weil dem Strichmännchen die Dusche offensichtlich außerordentlich gut tut. Warum sollte es wohl sonst seinen Arm so voller Inbrunst in die Höhe strecken?

Mein Votum: 5 Thüringer Bratwürste (von möglichen 5)! :gimmifive:

bratwurst.pngbratwurst.pngbratwurst.pngbratwurst.pngbratwurst.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Þorsten
Bei der AIGA steht das für Arriving Flights.

Das war mir schon klar. Ich dachte nur, dass die Ankunft eben dadurch symbolisiert werden sollte, dass der Angekommene sich ein Taxi zur Weiterfahrt ruft. Wenn es darum geht, seinen Verwandten zuzuwinken, wäre ein weniger energisch gestreckter Arm vielleicht wirklich besser. Es kann aber auch sein, dass ich zuviel dienstlich unterwegs bin und so nach meinen eigenen Ankünften eher nach Taxis Ausschau halte als nach Liebsten. :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Þorsten

Mir fällt gerade ein, dass es auf vielen Flughäfen Kapellen, Gebetsräume, Orte der Besinnung o. ä. gibt. Da die großen US-Flughäfen i.a.R. von der öffentlichen Hand betrieben werden, sind diese Räume wegen der staatlichen Neutralitätsgebots der Verfassung zwangsläufig überkonfessionell. Oft werden Symbole wie dieses hier verwendet:

20831407_807855a6d6_m.jpg

(Man kann sich sicherlich darüber streiten, wie überkonfessionell das tatsächlich ist. Vielleicht lässt sich ein noch neutraleres Symbol finden.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schnitzel

Die Piktogramm der Person unter der Dusche (aus dem AIGA-Set) ist köstlich, weil dem Strichmännchen die Dusche offensichtlich außerordentlich gut tut. Warum sollte es wohl sonst seinen Arm so voller Inbrunst in die Höhe strecken?

Der trällert ja eine Arie 8-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas Kunz

Nein, der reckt den Arm, um sich Achsel einseifen zu können. Trällern kann er dabei natürlich auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schnitzel
Nein, der reckt den Arm, um sich Achsel einseifen zu können. Trällern kann er dabei natürlich auch.

... der hat den Schwamm aber vor der anderen Brust ;-)

Na ja, so lange es kein ›Deutscher Gruß‹ ist ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Wie dezent – lediglich durch den Pferdeschwarz anzudeuten, dass es sich um ein weibliches Wesen handelt. Ich muss allerdings in gestalterischer Sicht kritisieren, dass die Haarpracht im Duktus nicht zum restlichen Piktogramm passt. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung