Jump to content
Registriere dich bei Typografie.info und schalte sofort alle Mitgliederfunktionen (einschließlich des Download-Portals) frei …

Deutschlandkarte als Font

Empfohlene Beiträge

Martin Schulz

Hallo zusammen,

 

kennt jemand von Euch eine Schrift, in der die Flächen aller deutschen Bundesländer über Opentype-Stilsätze (oder Kerning) zu einer Deutschlandkarte »zusammengeschoben« werden können.

 

So was wäre doch ziemlich cool.

 

Grüße

Martin

Link zu diesem Kommentar

Wie würdest du das denn einsetzen wollen?

Sinn macht sowas ja nur, wenn die Objekte wirklich in Textzeilen vorkommen sollen, oder es praktisch ist, Text selbst in Darstellungen zu verwandeln (wie bei der Chartwell). 

Ich wüsste jetzt für Bundesländer nicht, was mir als Anwender eine Umsetzung als Font wirklich nützen sollte. 

Link zu diesem Kommentar
Martin Schulz

Mehrere Gründe: 1) als saubere Variante zum Rumhantieren mit gruppierten Vektor-Elementen oder platzierten Grafiken im InDesign 2) Kopierschutz des Kartenmaterials in der exportierten PDF

 

Konkret könnte ich das für ein Template gebrauchen, bei dem für je ein Best-Pratice-Projekt der Standort anhand eines eingefärbten Bundeslandes angezeigt werden soll. Zugegeben – der Aufwand einen Font nur für diesen Zweck anzufertigen ist recht hoch, zumal ich wohl dann noch mal von unserer bisherigen Karte die Konturen verbessern würde. Falls es aber eine zu lizensierenden Font gäbe, der das schon könnte, würde ich sofort zugreifen.

 

Vielleicht sollte ich aber auch erstmal einen Kaffee trinken, bevor ich mich hier argumentativ vergaloppiere …

Link zu diesem Kommentar

1) als saubere Variante zum Rumhantieren mit gruppierten Vektor-Elementen oder platzierten Grafiken im InDesign

Das ginge aber z.B. über platzierte Vektorelemente (.indd/ai etc.) viiiiel bequemer, wo die Vorlage bearbeitbar ist, man leicht die einzelnen Ebenen (→ Bundesländer) an- und ausknipsen kann und nicht mit kryptischen Codes im Text fummelt. 

 

Aber ich will es dir ja auch gar nicht ausreden. Hat mich nur interessiert, wie man das einsetzen wollen würde. 

Link zu diesem Kommentar
Þorsten

Das ginge aber z.B. über platzierte Vektorelemente (.indd/ai etc.) viiiiel bequemer, wo die Vorlage bearbeitbar ist, man leicht die einzelnen Ebenen (→ Bundesländer) an- und ausknipsen kann und nicht mit kryptischen Codes im Text fummelt.

Das kommt wohl auch darauf an, welche Arbeitsabläufe man so hat. Ein Vorteil einer fontbasierten Lösung, die ich auf Anhieb sehen kann, ist, dass sie produktunabhängig wäre. Wenn man nur im Adobeuniversum arbeitet, ist das kein Vorteil, logisch. Bei einer Vorlage oder einem Skript, das mit individuellen Vektorgrafiken arbeitet, muss, wenn es an andere weiter gegeben wird, immer darauf achten, dass Dateinamen und -pfade noch stimmen. Da kann in heterogenen Umgebungen und beim Datenaustausch einiges schief gehen, denke ich.

 

Bei einer fontbasierten Lösung bräuchte man hingegen nur eine Fontdatei und eine kurze Anleitung. Das ganze würde sogar im Web funktionieren, bei dem unten angerissenen Schema u.U. sogar ohne Opentype-Unterstützung!

 

Klar, es wäre eine extreme Speziallösung, aber so unattraktiv finde ich sie gar nicht. Die Codes könnten recht einfach sein, z.B. iso-basiert. Sagen wir mal so:

  • de ST SN TH → Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen »ausgefüllt« innerhalb eines Deutschlandumrisses
  • st sn TH → Sachsen-Anhalt und Sachsen nur als Umriss, Thüringen ausgefüllt (aber ohne Deutschland insgesamt)
  • DE MV → Deutschland ausgefüllt, darin M-V auch ausgefüllt (mit anderer Farbe)
  • usw. usf.

Ein Urheberrechtsproblem der Länderkonturen sehe ich übrigens nicht; die Konturen sollten doch frei verfügbar sein, oder?

Link zu diesem Kommentar
CRudolph

Ist jetzt keine Lösung, hat mich aber daran erinnert: bei IngoFonts gibt es die Country of Europe umsonst. Das läuft über OpenType-Ersetzung: bei Eingabe der ersten drei Länderbuchstaben wird durch die Silhouette des entsprechenden Landes ersetzt. Den habe ich tatsächlich schon öfters im Einsatz gehabt. Warum sollte es für die Bundesländer nicht auch praktisch sein?

 

Grüße,

 

Christian

Link zu diesem Kommentar
Mueck

Ein Urheberrechtsproblem der Länderkonturen sehe ich übrigens nicht; die Konturen sollten doch frei verfügbar sein, oder?

Ganz so trivial ist die Frage nicht ...

Sowohl in der Wikipedia, also auch bei Openstreetmap stand man vor der Frage, wo man freie Grenzdaten herbekommt ...

Genaueres habe ich da aber nicht mehr im Hinterkopf, schon zu lange her, wo ich näher am Thema dran war.

Landesvermessungsämter sind da jedenfalls etwas zugeknöpft ggü. Open Gedöns ... Damals jedenfalls und tw. wohl immer noch.

Im Zweifel sollte man in beiden Wikis was dazu finden.

Die ersten flächendeckenden Datensätze für Gemeindegrenzen in OSM waren zwar dann von irgendwoher frei, aber grottenschlecht ...

Link zu diesem Kommentar
Þorsten

So in etwa?

Genau! :biglove: Zumindest würde ich es mir so vorstellen. Eine zusätzliche Variante wäre theoretisch denkbar – und zwar mit ausgefüllten Ländern, deren Umrisse aber nicht zusammen stoßen. Also damit man z.B. Beispiel 4 einfarbig machen kann, die einzelnen Länder aber noch also solche zu erkennen sind. (Ich denke an CDs, die nur eine Farbe erlauben.)

 

Nur statt der alphabetischen Codes A-Q würde ich mir etwas intuitiveres wünschen, z.B. auf Basis von ISO 3166, also

BW

BY

BE

BB

HB

HH

HE

MV

NI

NW

RP

SL

SN

ST

SH

TH

und DE für Deutschland.

Link zu diesem Kommentar
Mueck

Ich hoffe, meine alte Heimat Bremerhaven ist in den Länderumrissen Bremens und Niedersachsens adäquat berücksichtigt unter Berücksichtigung der Fehrmoorexklave und des Staatsvertrages von 2009 über die Luneplate? Man erkennt das bei der Auflösung so schlecht ... Wäre nicht das erste mal, dass Bremerhaven bei sowas komplett unter den niedersächsischen Tisch fiel *seufzgrummel* Das Fehrmoor wäre ja notfalls noch zu verschmerzen ... ;-)

Was man aber sieht, ist, dass das 2x malen von Grenzen sichtbar ist, bspw. bei den ostfriesischen Inseln, Außenweser und Jadebusen und rund um Schaffhausen

Link zu diesem Kommentar
Martin Schulz

@catfonts: Genau! Könnte man über die Text-Outline-Funktion bspw. im InDesign dann auch die einzelnen Bundesländer mit einer Kontur versehen?

@Þorsten: Das wäre natürlich noch eine Ecke eleganter. Dann aber auch mit den wichtigsten Flüssen und Seen … und Landeshauptstädten als Punkt ;-) Würde aber im konkreten Fall MEINE technischen Fertigkeiten bei der Schrifterzeugung bei weitem übersteigen.

 

Wäre noch die Frage, welcher Grad an "Ungenauigkeit" beim Anlegen solcher Kartenvektoren als Font sinnvoll ist und inwiefern ästhetische Gesichtspunkte eine Rolle spielen dürfen.

Link zu diesem Kommentar
catfonts

Zunächst habe ich das ja mit einer fertigen freien Deutschlandkarte mit schon recht detaillierten Grenzen gebaut. Hierin habe ich im Font-Editr auf die Kleinbuchstaben die Flächen der Länder verkleinert, sodass sichtbare Konturen entstehen. Ich denke, solch eine "Schrift" käme ohnehin zur zum Einsatz, wenn die Karte irgendwie in "Displayfont-Satzgröße" erscheint. bei großen, genauen Karten würde ich nicht den Font sondern eine fertige Vektorkarte einsetzen.


Funktionieren tut dieses ineinander rutschen der Bundesländer dadurch, dass ich die einzelnen Länder dadurch, dass die einzelnen Glyphen im Font die Breite 0 haben, erst die abschließende Deutschland-Kontur oder ein ebenso breites Leerzeichen bewegen die Schreibmarke hinter die Karte.

 

Bei der "Nicht Opentype" Version mit den Codes A bis Q bzw. a - q für Länder mit Abstand ist die Erstellung der Wunschkarte so:

Erst die Codes mit einer anderen Buchstabenschrift schreiben, dann den Buchstaben die Wunschfarben für die Länder geben und dann dem bunten Text die Schriftart zuweisen. Der Text rutscht zur bunten Karte zusammen.

 

Und dann kam Þorsten: 2 Buchstaben Codes für die Bundesländer nach ISO 3166, bitte schön...

 

 

Nun, das geht, wenn auch dann nur mit OpenType, mit der Einschränkung, dass sich damit die Wahl der Software, welche diese Karte dann auch darstellen kann sinkt beträchtlich - leider. Aber gut über BB dann über die Ligatur-Table "liga" (die ja auch recht gut unterstützt wird) dann die "BB-Ligatur, die dann nach Brandenburg aussieht (bzw über bb dann die im einen Rand verkleinerte Brandenburg-Ligatur aufzurufen ist ja nicht so kompliziert

 

So habe ich dann aus meinen A-Q und a - q dann eben s_h, h_h, n_i usw. gemacht, und in den normalen Buchstaben-Platz dann Buchstaben aus eine meiner anderen Schriften rein gebaut, dann noch die unten angehängte Ligatur-Table geschrieben,

damit man beim Schreiben etwas sieht:

 

shhhninwhehbbebwbyrpslDa ergibt dann auch brav folgendes Bild:

post-22079-0-35319700-1389388879_thumb.p

 

Möchte man jedoch eine bunte Karte, oder mindestens eine mit unterschiedlich schattierten Ländern wird es mit der Eingabe äußerst kompliziert. Ich habe das jetzt nicht in Indesign oder Illustrator getestet, sondern habe Abiword zum Test verwendet. Gleich in Farben eingeben: Ersten Buchstaben des Ländercodes eintippen, dem Buchstaben die Landes-Wunsch-Farbe geben, den 2. Buchstaben eintippen - und ich habe mein erstes Land in der gewünschten Farbe, dann den ersten Buchstaben des nächsten Ländercodes eintipen, dem die 2. Farbe geben, 2. Buchstaben und das 2. Land sollte in der Farbe erscheinen...

 

Das geht soweit auch gut, will ich das aber mit dem Abschlußbuchtaben "Bundesgrenze" abschließen, verschwindet meine ganze Karte. Also versuchte ich die alte Eingabemethode: mit einer anderen Schriftart z.B. shhhninwhehbbebwbyrpslDa schreiben, die Buchstaben immer paarweise färben, und dann zur Karte-Schriftart wechseln. Auch hier sah ich dann leider gar nichts. So richtig glücklich bin ich also mit der OpenType-Version nicht. Wer's selber ausprobieren möchte kann die OpenType-Schrift Hier herunterladen!

 

Ich habe dabei 3 Deutschland-Kanten Da, Db und Dc, für z.B  einen schattierten Ganz-Deutschland-Hintergrund DE vor den Ländern schreiben

post-22079-0-50714700-1389389682_thumb.p

 

Hier die Ligaturen-Table:

 

feature liga { # Standard Ligatures
 script latn; # Latin

# Länder zusammenpassend
    sub D E by D_E; # Deutschland-Hintergrund
    sub D a by D_1; # dünne Deutschland Kontur
    sub D b by D_2; # dünne Deutschland Kontur
    sub D x by D_4; # Abschlußleerzeichen
    sub B W by B_W;
    sub B Y by B_Y;
    sub B E by B_E;
    sub B B by B_B;
    sub B Y by B_Y;
    sub H B by H_B;
    sub H H by H_H;
    sub H E by H_E;
    sub M V by M_V;
    sub N I by N_I;
    sub N W by N_W;
    sub R P by R_P;
    sub S L by S_L;
    sub S N by S_N;
    sub S T by S_T;
    sub S H by S_H;
    sub T H by T_H;

# Länder um Grenzen schmaler
    sub b e by b_e;
    sub b b by b_b;
    sub b w by b_w;
    sub b e by b_e;
    sub b y by b_y;
    sub h b by h_b;
    sub h h by h_h;
    sub h e by h_e;
    sub m v by m_v;
    sub n i by n_i;
    sub n w by n_w;
    sub r p by r_p;
    sub s l by s_l;
    sub s n by s_n;
    sub s t by s_t;
    sub s h by s_h;
    sub t h by t_h;
} liga;
 

 

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
Þorsten

Fantastisch!  :biglove::cheer::biglove:  Der Einsatz im Web ist spielend einfach. Diese Testseite zu erstellen hat ein paar Minuten gedauert.

 

Darf ich den Font auch zu anderen als Testzwecken benutzen? :-P (Ich vermute es mal, aber er war eben nicht explizit auf deiner Downloadseite mit den Lizenzoptionen aufgeführt.)

 

Was das Zuweisen von Farben für einzelne Länder in Programmen angeht, in denen die LIGA-Ersetzung nicht abgeschaltet werden kann (und es also schwierig ist, die übereinander liegenden Länder zum Ändern der Textfarbe einzeln auszuwählen), kann man ja einfach zuerst den einzelnen Codes die Farben zuweisen und erst dann dem Ganzen die Schrift Tyskland zuweisen.

Link zu diesem Kommentar
Kathrinvdm

Thorsten, mal eine blöde Frage: Wie soll die Seite aussehen, wenn man sie öffnet? Ich sehe nur bunte Buchstaben …  Muss ich catfonts Schrift installieren, damit ich die Bundesländer auf Deiner Seite sehen kann?  :roll:

Link zu diesem Kommentar
catfonts

Darfst du, Die Version ist nur eben noch etwas roh, drum habe ich die noch nicht offiziell in die Downloads, sondern erst einma

l in meine "Diskussions-Downloads" gepackt. Endgültig wird es wohl ein Dreier-Set.

 

1. die OpenType-Variante mit den Code-Buchstaben für Leute mit geeigneter Software

2. die A-Q-Variante für "Billig-Software-Nutzer"

3. eine Version mit vordefinierten Farben, aus den jeweiligen Landesfarben ausgewählt für Windows8

 

Das wird dann wieder die "Auswahl-Doppellizenz" bekommen, also SIL OpenFont + GPL

Link zu diesem Kommentar
Þorsten

Das [EDIT: Kathrins Problem] liegt bestimmt daran, dass ich kein komplettes Webfont-Kit (mit dem die meisten Browser zurecht kommen) erstellt habe, sondern nur Peters originale TTF-Datei eingebunden habe. Das können nicht alle. Versuchs mal mit Firefox!

Link zu diesem Kommentar
catfonts

Dann muss sich mal das Hörnchen drüber her machen. Bin gespannt, ob das Programm da meckert, wenn ja, muss ich wohl noch mal Länder mit glatteren Konturen verwenden

Link zu diesem Kommentar
Þorsten

Das Webfontkit hatte ich zum ersten Testen übrigens weggelassen, weil ich anscheinend über einen merkwürdigen Bug im Webfontkit-Erzeuger (boah, was für ein denglisches Wortungetüm!) auf Fontsquirrel gestolpert bin. Trotz Expertenmodus wollte das Eichhörnchen anscheinend noch was optimieren und hat der s_t-Ligatur für das kleinere Sachsen-Anhalt automatisch U+FB06 (für st) zugewiesen, den entsprechenden LIGA-Eintrag aber ersatzlos gestrichen. Damit hat’s dann nicht mehr funktioniert. :-?

 

P.S. Ich hatte nur den Expertenmodus versucht. Vielleicht tritt das Problem in anderen Modi nicht auf? Nur dass du die Codes jetzt nicht wieder raus nimmst! Ich finde sie eigentlich schon sehr komfortabel.

Link zu diesem Kommentar
Þorsten

ajuo04.png

Welchen Browser hattest du dafür benutzt, Ralf? Ich wundere mich nämlich, dass das Abschalten von LIGA für die Textzeile anscheinend nicht funktioniert hat (und »he« in »Deutsche« durch ein winziges Hessen ersetzt wurde).

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Hier beginnt deine kreative Reise.
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
Schriftlizenzierung, einfach gemacht.
FDI Type Foundry besuchen
FDI Altmeister jetzt kostenlos herunterladen und nutzen …
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.