Jump to content

Font-Wiki:
Baskerville von John Baskerville

Daten zur Schrift

John Baskerville

Vertrieb: Kommerziell

Art: serif

Formprinzip: Antiqua humanistisch

Schriftbewertung

Stimmen: 4

Beitragsbewertung

  • Gefällt 1

Die Baskerville wurde Mitte des 18. Jahrhunderts von John Baskerville in Birmingham entwickelt. Sie ist ein typischer Vertreter der Barock-Antiquas. Sie nimmt Anleihen bei den Schriften William Caslons, entwickelt diese aber in Richtung des Klassizismus’ weiter: Stärkere Kontraste, aufrechtere Schattenachse, horizontal betonte Serifen.

Die Baskerville gehört zu den am meisten eingesetzten Fließtextschriften der letzten Jahrhunderte und ist dementsprechend von unzähligen Schriftanbietern adaptiert worden.

  • Die Original-Bleisatz-Stempel gingen 1936 in den Besitz von Charles Peignot über.
  • Bei Stephenson Blake kam 1906/1907 die 1764 von Isaac Moore geschnittene Fry-Foundry-Version heraus.
  • Bei der D. Stempel AG erschien zwischen 1925 und 1926 die Original-Baskerville, gefolgt von einer halbfetten Version zwischen 1926 und 1928.
  • Die Linotype-Version wurde 1923 von George W. Jones geschnitten. Eine Überarbeitung erfolgte 1936 und eine fette Version kam 1939 hinzu.
  • Eine Intertype-Version wurde zwischen 1931 und 1937 veröffentlicht.
  • Die Baskerville der Monotype Corporation wurde 1923 unter der Direktion von Stanley Morison geschnitten und zwischen 1925 und 1929 veröffentlicht.
  • Fotosatz-Versionen gab es von Alphatype, Autologic, Berthold, Compugraphic, Dymo, Star/Photon, Harris, Mergenthaler, MGD Graphic Systems, Varityper, Hell AG, Monotype.
  • Digitale Versionen gibt es von Stormtype, Monotype, Linotype, URW++, ITC, Scangraphic, Berthold und anderen.

Download-Links für die Baskerville

Statistik/Quellen

Aufrufe: 13254

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann
Bearbeitungen: Dieter Stockert R::bert lars.schwarz

Letzte Bearbeitung: von [Mitglied lars…]

Ähnliche Fonts

Fontlisten mit dieser Schrift

Baskerville ist/war Hausschrift von:

bearbeitet von R::bert





  • Letzte Bearbeitungen

    • AnitaJ
      0
    • Ivo
      0
    • Ivo
      0
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung