Jump to content
Die Schriftmuster der Welt in einer Datenbank …

Sebastian kehrt zum Mac zurück...

Empfohlene Beiträge

Liebes Forum,

nach 2 Jahren OSX-Abwesenheit bin ich zurück in Apples lustig-bunter Welt. Ich komme immer noch gut zurecht, aber einige Arbeitsabläufe die ich unter Windows gelernt habe, finde ich nicht auf Anhieb...

Ich bin so frech und richte hier fast völlig Typografie-fern einen Support-Thread für mich ein, in dem ich von Zeit zu Zeit fragen werde wie man dieses und jenes macht... Das alles bleibt auf diesen Thread beschränkt, ich werde nirgends sonst damit nerven.

Danke für eure Hilfe

Sebastian

Link zu diesem Kommentar

Und gleich Frage 1:

Unter Windows kann ich mit Alt+Tab Programme wechseln, und mit Strg+Tab Dokumente innerhalb des Programms durchschalten.

Apfel-Tab ist die Entsprechung für Alt+Tab.

Was ist die Entsprechung für Strg+Tab wenn es eine solche gibt?

Und der besseren Information halber: ich habe hier OSX 10.4 (welche Katze ist das?)

Link zu diesem Kommentar

Und schon die nächste Frage: Ich suche ein möglichst einfaches Widget, das einen Notizzettel (nur einen einzigen brauch ich) simuliert, wo ich alles schnell drauftippen kann was mir einfällt, und das diesen Text automatisch speichert.

(Unter Windows hab ich sowas: Ich drücke F12, der Zettel erscheint, ich tippe, drücke wieder F12, und der Zettel ist wieder weg. Der Text bleibt gespeichert, auch wenn ich mal neustarte.

Link zu diesem Kommentar
Und schon die nächste Frage: Ich suche ein möglichst einfaches Widget, das einen Notizzettel (nur einen einzigen brauch ich) simuliert, wo ich alles schnell drauftippen kann was mir einfällt, und das diesen Text automatisch speichert.

F12 drücken, Dashboard geht auf. Widget "Notizzettel" aktivieren.[/quote:1gi2kn4o]

Oder Sidenote: http://www.chatelp.org/?page_id=5 - nicht nur für Text, sondern auch Bilder etc.

Jens

Link zu diesem Kommentar
Was ist die Entsprechung für Strg+Tab wenn es eine solche gibt?

Bei mir geht das mit

Befehl - < bzw. Befehl - Umschalt - <

und zwar systemweit, ich weiß nicht, warum andere empfehlen, dafür extra ein Programm zu installieren :)

Außerdem gibt es noch Exposé, womit man alle offenen Fenster in Miniatur anzeigen und dann mit Mausklick eins nach vorn holen kann.

Jens

Link zu diesem Kommentar
Witch installiert, funktioniert, vielen Dank. Jetzt nur noch bewerkstelligen, dass die ganzen Palettenfenster der Adobe-Programme nicht mit angezeigt werden. Aber es gibt ja eine Filterfunktion wie ich sehe.

- Witch brauchste gar nicht, siehe weiter oben

- Palettenfenster bei Adobe können mit der Tab-Taste ein- und ausgeblendet werden

:-)

Link zu diesem Kommentar

So...

Programme/Dokumente durchschalten habe ich jetzt die verschiedenen Varianten probiert. Effektiv gefällt mir Witch am besten. Systemweit alle Programme und Dokumente gleichzeitig sichtbar. Befehl+< macht nur im aktuellen Programm die Dokumente durch, und die Adobe-Sonderlösung ist ok, aber eben nicht in anderen Programmen verfügbar, man müsste also zwei verschiedene Sachen lernen.

Maus-oder-Tastatur-Frage: Nach Möglichkeit immer Tastatur, auf dauer ist man damit einfach schneller.

Notizzettel: Noch nicht ganz glücklich mit der OSX-eigenen Lösung, das andere hab ich noch nicht ausprobiert. Kann man den Zettel irgendwie vergrößern oder ist er eher für Texte wie "heute Abend XY anrufen!"? Ich dachte eher an Texte wie Brainstormings, Todo-Listen, etc., die sich teilweise Tage/Wochen halten, für die es keinen Projektordner gibt, in den man Dokumente ablegen kann, bzw. das zu umständlich ist weil es einfach schnell gehen muss. Also so ähnlich wie wenn man eine Text-Datei auf dem Desktop liegen hat in die man alles reinklopft was einem unzusammenhängend einfällt, nur schneller aufrufbar und ohne dass ein Icon auf dem Desktop rumlümmelt.

Außerdem kann ich den Text nach Eingabe nicht mehr bearbeiten/löschen? Das scheint mir aber eher ein Fehlverhalten zu sein, keine Absicht.

Markus: mal gespannt wie lange es dauert bis ich "zu Hause" bin. Der Start war gut, jetzt stagniert das Feeling ein wenig... Mir kommen die gewohnen Abläufe (auch innehalb der Adobe-Programme, wo ich mich auskenne müsste) noch so "langsam" vor.

Link zu diesem Kommentar
ich weiß nicht, warum andere empfehlen, dafür extra ein Programm zu installieren :)

Tja, da hab ich auch nochmal was neues gelernt. Ich hätte schwören können, dass dieser Shortcut früher nicht systemweit (Adobe?) funktioniert hat.

Mir kommen die gewohnen Abläufe (auch innehalb der Adobe-Programme, wo ich mich auskenne müsste) noch so "langsam" vor.

Das dreht sich noch, keine Angst. Ich bin gewiss kein Windows-Hasser, aber effektives Arbeiten geht am Mac in jedem Falle besser. Im Prinzip wäre es ja jetzt auch eine gute Chance, nicht nur die Arbeitsweisen möglichst exakt von Windows auf Mac zu übertragen, sondern dich gleich mit den neuen Features zu beschäftigen. Spotlight, Quicklook, intelligente Ordner, Quicksilver, Automator und vieles mehr. Da tun sich völlig neue Welten auf, wenn man sich einmal die Mühe der Einarbeitung macht.

Ralf

Link zu diesem Kommentar

...aber effektives Arbeiten geht am Mac in jedem Falle besser. Im Prinzip wäre es ja jetzt auch eine gute Chance, nicht nur die Arbeitsweisen möglichst exakt von Windows auf Mac zu übertragen, sondern dich gleich mit den neuen Features zu beschäftigen. Spotlight, Quicklook, intelligente Ordner, Quicksilver, Automator und vieles mehr. Da tun sich völlig neue Welten auf, wenn man sich einmal die Mühe der Einarbeitung macht.

Ralf

Die Mühe lohnt sich! :wink:

Link zu diesem Kommentar

@Christoph: Sorry, war mein Fehler. Bin seit einiger Zeit eher ein Lurker und hab nicht mitbekommen, dass im neuen Forum nach Standard (jedenfalls bei mir) eine E-Mail-Benachrichtigung geschrieben wird. Deshalb hielt ich es für eine Personal Mail.

Wenn Ralf Quicksilver empfiehlt, möchte ich mit Empfehlungen nicht nachstehen:

Defaultfolder – damit blättere ich beim Öffnen und Speichern via Tastatur durch die zuletzt genutzten Verzeichnisse und kann mir auch eine große Vorschau, von Standarddateiformaten anzeigen lassen.

Dragthing – Ich habe auf meinem Rechner ca. 50 Programme, mit denen ich mehr oder weniger regelmäßig arbeite. Im Dock habe ich nur die geraden offenen. Die restlichen Programme habe ich in Dragthing, in verschiedenen Rubriken gegliedert. Darauf könnte ich zwar verzichten, nicht aber darauf, alle wichtigen Programme via Shortcut (ca. 30) öffnen und natürlich auch wechseln zu können. Gold wert! :-)

Mein "Notizzettel" ist seit kurzem OmniFocus. Braucht etwas Einarbeitungs- und Einrichtungszeit, bewährt sich aber recht gut, wenn es darum geht, Dinge nicht mehr zu vergessen (habe dazu auch "Wie ich die Dinge auf die Reihe kriege" von David Allen gelesen, auf dessen GTD-Konzept OmniFocus im wesentlichen basiert. Aber das hat ja nix mehr direkt mit dem OS zu tun.

Auf jeden Fall: viel Spaß am Mac. 8-)

Greetinx. Markus

Link zu diesem Kommentar

Ich seh schon, die Apple-User haben alle auch ihre Mini-Tools um den Arbeitsablauf und die Nutzerumgebung auf sich selbst maßzuschneidern... Gar nicht so anders wie unter Windows also :wink:

Das mit den aktiven Anwendungen im Dock muss ich Montag ausprobieren, ich glaube genau das ist es was mich bisher gestört hat daran, zwischen all den Programmicons findet man seine aktiven Programme und/oder Dokumente kaum...

Ohne große Hoffnung auf positive Antwort frage ich jetzt noch: Es gibt nicht zufällig sowas wie ein Programm, das für jede Anwendung eine Art "Hintergrund" bzw. "Blende" anzeigt? Sprich: Habe ich Photoshop offen, sehe ich ausschließlich die Photoshop-Dokumente und Paletten, alles andere ist nicht sichtbar (von mir aus auch inklusive Desktop), also ganz ähnlich wie unter Windows. Ich weiß nicht wie ihr das macht, ich habe immer das Gefühl einen Riesenhaufen Fenster offen zu haben, und ich muss mir die die ich grade brauche aus einem Wirrwarr aus Linien, Ramen, etc. heraussuchen. Oder gibt es eine Option, dass Programme und Dokumente immer maximiert gestartet/geöffnet werden? Dadurch dass sie immer nur so groß angezeigt werden wie das Dokument zersiedelt das bei mir ganz schnell... Ich könnte zwar theoretisch maximieren, tu es aber effektiv nicht...

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Graublau Sans Pro: eine vielseitige Schriftfamilie in 18 Schnitten
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.