Jump to content

Drain-Spotter

Empfohlene Beiträge

Phoibos

URL kopieren und dann bei translate.google.com in das linke Fensterchen einfügen. Oder Du nutzt eines der unzähligen Übersetzungsplugins für Deinen Browser.

 

Edith ergänzt:

Ich mag diesen hier, den ich schon mit Opera vor der Umstellung auf Chrome nutzte: https://chrome.google.com/webstore/detail/translator/blndkmebkmenignoajhoemebccmmfjib?utm_source=chrome-app-launcher-info-dialog

Ich empfinde ihn als unaufdringlich, komfortabel und bin nicht auf einen Übersetzungsservice festgelegt.

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
Pachulke

URL kopieren und dann bei translate.google.com in das linke Fensterchen einfügen.

 

Ah, Danke, das hatte ich gesucht. Chrome ist mir unheimlich, da habe ich die Befürchtung, man ist Google noch mehr ausgeliefert.

Link zu diesem Kommentar
Vitrioloel

Im Prinzip ist die Frage ja schon beantwortet.

 

Selber nutze ich das Firefox-Addon „Flagfox“. Dies zeigt erstmal in der Adreßzeile die Flagge des Landes in welchen der Server steht. Mit einem Rechtsklick auf die Flagge kann man dann die URL an allerhand Dienste weiterleiten (einstellbar welche) z.B. Kürzungsdienste wie TinyURL oder Bewertungsseiten wie WOT oder SiteAdvisor usw. und eben auch an den Google-Übersetzungsdienst.

 

Alternativ könnte man auch in der Adreßzeile vor die URL folgendes einfügen

http://translate.google.com/translate?tl=de&u=

dann wird die Seite automatisch ins Deutsche übersetzt.

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
TobiW

Ich hab’s leider selber nicht gesehen, aber ein Bekannter erzählte mir neulich von einem Künstler, der hier in Osnabrück Gullideckel mit Farbe bestreicht und das Motiv dann auf ein T-Shirt druckt, also vielleicht sollten die Drain-Spotter unter uns demnächst mit nem Farbeimerchen, ner Walze und nem weißen T-Shirt statt Kamera auf die Jagt gehen ;-)

 

Die Aktion ist Teil des Projektes Stadtvermessung 2015, allerdings gibt es auf der Seite zu der genannten Aktion keine weiteren Infos oder Bilder …

Link zu diesem Kommentar
Pachulke

Ja, es gibt da verschiedene Techniken, Axel Fischer z. B. reibt sie durch, andere verwenden sie mit Farbe klassisch wie eine Hochdruckform. Auf den Typotagen hatte ich mal einen Typographie-Dozenten getroffen, der das mit seinen Studenten gemacht hat. Der hat dann auch eine Postkartenserie mit den Deckel-Drucken herausgegeben.

Link zu diesem Kommentar
  • 5 Wochen später...
Kathrinvdm

Der Bund der Steuerzahler prangert Verschwendung an: 

 

(…) Die Gemeinde Wallenhorst im Landkreis Osnabrück wollte (…) mit illuminierten Gullydeckeln für Glanz sorgen: Inmitten des überfahrbaren Kreisverkehrs sollten fünf Gullys mit bunten LED-Lichtern versehen werden, beschloss der Gemeinderat im vergangenen Jahr. Rund 10.000 Euro wurden in Lichttechnik und Leuchtmittel investiert. Doch das Licht leuchtet so schwach, dass schnell der Name „Glühwürmchen-Kreisel“ in der Gemeinde geboren war.

 

Ein Bild eines solchen Gullideckels gibt es hier. 

 

;-)

Link zu diesem Kommentar
Þorsten

Ich finde ja, dass Deutschland deutlich mehr Kunst im öffentlichen Raum gebrauchen könnte. Das können andere Länder deutlich besser.

Link zu diesem Kommentar
TobiW

In der Nachbargemeinde (kleiner Ort, genauer ein Flecken) meiner Eltern hat man ne halbe Million für einen Kreisel ausgegeben, um dann nach Fertigstellung festzustellen, dass die Busse den leider nicht passieren können … die fahren jetzt ne krude Umleitung. Das ist doch auch ne Kunst irgendwie ;-)

Hatte ich erwähnt, dass der Kreis an dieser stelle so oder so keinen Sinn gemacht hat?

 

Und diese großen Freiluft-Installationen über die Absurdität der öffentlichen Hand, die über all sind, reichen nicht als Kunst? Wie hießen die noch gleich … achja BER und Elbphilharmonie :hammer:

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...
Thomas Kunz

Beim Ausmisten meiner Fotos habe ich diese Aufnahme von 2012 gefunden. Ich weiß nicht, ob ich den Deckel schon gepostet hatte – wollte jetzt aber auch nicht dreiundzwanzig Drain-Spotter-Seiten durchschauen.

 

2012-07-14-12h40m29_8382363.png

 

Pachulke, ein Kick auf das Bild führt dich zum großen Foto, das du gerne für die Manholecover-Seite benutzen kannst.

 

 

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...
  • 1 Monat später...
  • 1 Monat später...
  • 1 Monat später...
Pachulke

Ich kann damit umgehen, aber die Aluhutträger müssen jetzt auch noch Aluschuhe anschaffen.

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...
Thomas Kunz

Gerade bei CreativeReview entdeckt:
 
Overlooked_images_Page_04-1024x768.jpg
 

Overlooked: the art of the humble manhole cover

We walk over them every day but do we ever stop and think how beautiful some of the manhole covers that dot our streets are? The latest Pentagram Paper celebrates this unlikely art form


Mehr Info gibt es hier.

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
  • 4 Monate später...
  • 2 Monate später...
Gast Schnitzel

Ach, ich hatte da ja noch was aus dem Urlaub mitgebracht:

IMG_3035.JPG

Falls schon bekannt und vorhanden, ignorieren, falls noch nicht darf es natürlich gerne für die Sammlung verwendet werden.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.