Jump to content
Typografie.info
Typografie-Merchandise bei Teespring bestellen
Typografie-Merchandise bei Teespring bestellen
Typografie-Merchandise bei Teespring bestellen
Typografie-Merchandise bei Teespring bestellen
Gast

Topp-Thema: Eszett als Großbuchstabe

Empfohlene Beiträge

Pachulke
Stimmt. Ich glaube aber, dass Ralfs Intention einfach nur war, ein alternatives Formenprinzip für die Gestaltung des Buchstabens aufzuzeigen, das auch für Gestalter von Antiquaschriften inspirierend sein könnte.

Das ist mir an sich klar, ich habe trotzdem die Gelegenheit ergriffen, anhand des Beispiels auf den Umstand hinweisen, daß die Frage nach einem Versal-ß sich bei vielen Schriften, die eben keinesfalls für Versalsatz benutzt werden sollten, gar nicht stellen muß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Da hast Du natürlich absolut recht. :nicken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
RobertMichael

ich habe mich bei der beschriftung für etiketten gerade gegen das versal-ß entschieden (das aus der skolar) weils einfach blöd aussah und störend wirkte. ich habe den begriff einfach gemischt geschrieben, jetzt muss es nur noch der kunde abnicken. ist ein redesign, vorher stand da ein SS.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ralf Herrmann
ich habe mich bei der beschriftung für etiketten gerade gegen das versal-ß entscheiden (das aus der skolar) weils einfach blöd aussash und störend wirkte.

Zeig doch mal die Varianten! :-) (Notfalls im Café wenn Google draußen bleiben muss.)

Bin aber auch als ẞ-Verfechter ganz bei dir: man soll es nicht um des ẞ selbst willen einsetzen. Wenn’s (aktuell) nicht funktioniert, muss man es auch nicht erzwingen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ottl

Wenn irgendeinem Werbeknilch nix anderes mehr einfällt, als die Aufmerksamkeit auf einen Artikel mit diesem Titel zu erhoffen – vom mir aus ist das auch Sch... Gruß vom Ottl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
StefanB
Wenn irgendeinem Werbeknilch …

Dass Rocko Schamoni irgendwann mal als »Werbeknilch« bezeichnet wird, hätte ich so nicht erwartet. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm
:nicken:;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Thomas Kunz

Wer Scheiße säht, …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Na ja: … wird unter Umständen reiche Ernte einfahren. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Martin Z. Schröder

Vor allem Dehnungs-h?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Lach! Und wie bekommen wir jetzt jetzt wieder die Kurve zum ẞ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Martin Z. Schröder

Ich finde die Idee des Schmucks gut, lustige Vorführung, aber verlinkt hatte ich die Seite, weil das Fehlen eines versalen ß dort so wehtut wie kaum irgendwo. Man vermißt es doch gerade in der schönen SCHEIßE schmerzlich, nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Da hast Du natürlich recht! Ich habe mich beim Betrachten der Seite gefragt, ob die schmerzhaft-falsche Verwendung des ß als Sahnehäubchen auf der Basisabsurdität dieses ganzen Projektes gezielt eingesetzt wurde, oder ob Herr Schamoni dann doch zur Gruppe der ẞ-Ahnungslosen gehört …? Eigentlich würde ich ersterer Annahme zuneigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Martin Z. Schröder

Sahnehäubchen auf so was? Ich finde dieses sprachliche Bild, hüstel, fragwürdig. Sahne! Häubchen! Aber eine beabsichtigte Steigerung von Scheiße mag es vielleicht tatsächlich sein. Es sticht ja doch arg ins Auge. (Sprachliche Bilder sind in diesem Zusammenhang wirklich heiße Kartoffeln.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Thomas Kunz
Na ja: … wird unter Umständen reiche Ernte einfahren. ;-)

Da ist aber ein Unterschied zwischen sähen und düngen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm
Sprachliche Bilder sind in diesem Zusammenhang wirklich heiße Kartoffeln.

Das war schon beabsichtigt – aber ich bitte natürlich in aller Form um Entschuldigung für den schwarzen Illustratorenhumor. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Martin Z. Schröder
Da ist aber ein Unterschied zwischen sähen und düngen.

Ich möchte zwar in der Diskussion um diese SCHEIßE nicht als Krümelkacker dastehen, aber die Saat wird immer noch gesät. Wir säen, nicht? Sähe doch sonst SCHEIßEe aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Martin Z. Schröder
Das war schon beabsichtigt – aber ich bitte natürlich in aller Form um Entschuldigung für den schwarzen Illustratorenhumor. ;-)

Also das war gar kein Ausrutscher auf diesem glitschigen Boden? Erst recht keine Entgleisung? Dann ist ja alles in Butter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Thomas Kunz

Krümelkacken war berechtigt. Für korrekte Rechtschreibung ist es wohl schon etwas zu spät für mich. Ich bitte um Entschuldigung und gelobe Besserung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mueck
Na ja: … wird unter Umständen reiche Ernte einfahren. ;-)
Wenn bei Vechta die rote Sonne im See versinkt

und mit Aussicht auf leichten Regen der Himmel winkt,

zieh'n die Bauern mit ihren Fässern auf's Feld hinaus

und sie spritzen im weiten Bogen die Gülle raus.

...

:cheer:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ralf Herrmann

Steht schon lange bei mir im Regal, aber das Versal-SZ fiel mir jetzt erst auf:

705187_10152311775840368_176586083_o.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ralf Herrmann

Wahrscheinlich isses ein kleines, aber fügt sich ja trotzdem gut ein. 
Erkennt jemand die Schrift?

 

4ju70m.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
R::bert

Aah … auch ein Fastfood-Genießer : D *flüster, hüstel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ThierryM

das ist die lounge aus der shag collection von house.

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung