Jump to content
Jetzt die »Hot New Fonts« bei MyFonts durchstöbern.

Font-Wiki: Hupp-Antiqua und Hupp-Unziale von Otto Hupp

Daten zur Schrift

Otto Hupp

Foundry: Gebr. Klingspor

erschienen: 1909

Vertrieb: Kommerziell

Art: serif

Formprinzip: Antiqua dekorativ

Schriftbewertung

Stimmen: 2

Stichwörter

Die Hupp-Antiqua und Hupp-Unziale sind zwei zusammengehörige Schriften von Otto Hupp, die ab 1909 bei der Schriftgießerei Gebr. Klingspor in Offenbach erschienen. Die breitlaufende, dekorative Antiqua bringt Elemente des Jugendstils in den Schriftentwurf ein. Unter der Bezeichnung Hupp-Unziale werden die Minuskeln der Hupp-Antiqua mit Unzialformen kombiniert.

1913 erhielt die Hupp-Antiqua noch einen zusätzlichen fetten Schnitt. Dieser und der normale Schnitt sind heute in einer Digitalisierung von Nick’s Fonts (2006) verfügbar.

Links für die Hupp-Antiqua und Hupp-Unziale

Statistik/Quellen

Aufrufe: 4628

Angelegt:

Beteiligte Mitglieder:

Ralf Herrmann

Fontlisten mit dieser Schrift






Unsere Partner

FDI Type Foundry besuchen
Entdecke hunderte Font-Sonderangebote.
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
Hier beginnt deine kreative Reise.
  • Letzte Bearbeitungen

    • Ralf Herrmann
    • Ralf Herrmann
    • Ralf Herrmann
  • Inhalte mit gleichen Stichwörtern

    • Ralf Herrmann
      0
    • Ralf Herrmann
      0
    • Ralf Herrmann
      0
    • Stötzner
      0
    • Stötzner
      0
  • Details zum Erstellen von Font-Wiki-Einträgen gibt es in diesem FAQ-Artikel

Überschrift: Ein Versalalphabet mit 200 ausdrucksstarken Ligaturen
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.