Jump to content
Unsere freundliche Community freut sich auf deine Fragen …

Sonderangebote

Empfohlene Beiträge

Carlito Palm

 

Das ß geht so nicht, oder was meint ihr?

du meinst wohl eher das versal-eszet, oder?  :nicken:

das ist in der tat ziemlich verhunzt. vielleicht mag wer von euch die entwerfer kontaktieren und von der wahren schönheit des versalen eszett überzeugen. wenn wir glück haben, gibt’s dann ein update?

Link zu diesem Kommentar
Þorsten

du meinst wohl eher das versal-eszet, oder?  :nicken:

Jein? :-? Der Beispieltext, mit dem ich die beiden Myfonts-Muster gefüttert habe, ist »Grießbrei«. Die Eingabe von »GRIEẞBREI« hätte eine Lücke erzeugt, weil die Fonts anscheinend U+1E9E nicht belegt haben.

 

Aber klar, in solchen Versalfonts sollte das ß die Anmutung eines Versaleszett haben.

Link zu diesem Kommentar

Digitalisierungen gebrochenen Schriften gibt es ja viele, aber die Qualität und der Zeichenumfang ist meist eher bescheiden. 

Die letztes Jahr erschienene Version der Deutschen Schrift von Alter Littera gibt es aktuell für nur 9,- Euro. Sie hat satte 700 Glyphen und die vielen Alternativformen lassen sich bequem per OpenType ansteuern.

 

https://www.myfonts.com/fonts/alterlittera/deutsche-schrift/regular/?meta=/226418/Rudolf+Koch/Deutsche+Schrift

 

 

 

Edit: genauer gesagt sind fast alle Fonts des Anbieters mit 50% Rabatt erhältlich: https://www.myfonts.com/foundry/Alter_Littera/

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...
Postmadesign

Hat einer von euch Erfahrung mit Intro von Fontfabric? Die ganze 50 Schnitte sind gerade für 25€ zu kaufen, aber da ich mal Fontfabrics Nexa in ein ähnlich scharfes Angebot gekauft hatte, war ich von der technische Qualität der Fonts sehr enttäuscht, auch wenn die Fonts sehr billig waren.

 

Habt ihr eine Meinung zu Intro?

 

https://www.myfonts.com/fonts/font-fabric/intro/

Link zu diesem Kommentar
gutenberger

Die Rabenau - früher hieß sie Lucinde - ist ne tolle Schrift, von der ich schon mehrfach hier geschwärmt habe und die ich nur wärmstens empfehlen kann. 

Link zu diesem Kommentar
Þorsten

Hat einer von euch Erfahrung mit Intro von Fontfabric? Die ganze 50 Schnitte sind gerade für 25€ zu kaufen

Wo denn? Myfonts bietet mir die Familie für $279 an.

 

Ein paar Sachen sind mir, nur aufgrund der Myfonts-Vorschau, aufgefallen:

  1. Das ß sieht in allen Schnitten von der Form eher wie ein ẞ aus, ist in den Caps-Schnitten aber zu schmal.
  2. Ein echtes ẞ (U+1e9e) fehlt allerdings.
  3. Das unkonventionelle & ist ganz nett, aber es gibt kein traditionelleres Alternativzeichen.
  4. Die Fonts verfügen anscheinend über gar keine Opentype-Funktionen und damit keine alternativen Ziffern, keine Ligaturen, gar nüscht. Die Alternativzeichen müssen über separate Schnitte aktiviert werden.
  5. Es gibt anscheinend auch keine Kapitälchen. Der Sinn der angebotenen All-Caps-Fonts erschließt sich mir nicht.

Selbst wenn sie als Schnäppchen zum Grabbelkistenpreis angeboten werden, habe ich mir eigentlich auferlegt, solch unvollständig und technisch veraltet ausgebaute Schriften nicht mehr zu kaufen. Am Ende fehlt dann nämlich doch irgendwas für den sinnvollen Einsatz in Projekten, die ich heute noch nicht kenne.

Link zu diesem Kommentar
Postmadesign

Wo denn? Myfonts bietet mir die Familie für $279 an.

Man muß bei den Buying Choices ganz nach unten scrollen, da sieht man die normale als auch die condensed Version beide für etwa 12 euro im Angebot

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...
Carlito Palm

die glober gibts hier grad zu einem zehntel (19 $) des normalpreises.

sie wirkt auf mich ganz okay, kommt für mein gefühl der ff info aber etwas nahe. was meint ihr?

Link zu diesem Kommentar
ThierryM

was die eigenständigkeit betrifft, sehe ich kein großes problem, auch wenn es sich natürlich nicht um einen meilenstein der originalität handelt. der dealbreaker für mich: nur versalziffern. außerdem schade: keine kapitälchen. von so was lasse ich lieber gleich die finger, weil ich schriftarten mit (aus meiner sicht) unvollständigem zeichensatz am ende doch fast nie verwende. für die 19 euro geh ich stattdessen lecker essen.

  • Gefällt 3
Link zu diesem Kommentar
Þorsten

die glober gibts hier:

Dort: »The Web fonts don't contain any of the alternate characters or OpenType features.« :hammer:

 

Davon abgesehen: Weiß jemand, wie die Lizenzbedingungen für die Webfonts aussehen? Ich habe nichts finden können (ohne die Katze im, wenn auch billigen, Sack zu kaufen).

Link zu diesem Kommentar
Postmadesign

Gerade gibt es die Aspira von Durotype zu 90% ermäßigt bei YouWorkForThem. Also noch nicht mal 30 Euro für 112 Schnitte! (7 Breiten von sehr schmal bis sehr breit mit jeweils 8 Gewichte und Obliques)

 

 

Es ist kein Wunder von Originalität, aber sehr solide, mit Smallcaps, Old Style Figures und gute Sprachunterstützung (aber nein, kein versal ß). Und durch ihr neutrales Aussehen sehr vielfältig einsetzbar.

 

http://www.youworkforthem.com/font/T5111/aspira

  • Gefällt 3
Link zu diesem Kommentar
RobertMichael

House Industries gibt die nächsten 3 Tage 30 % Rabatt auf alles, was online unter www.houseindustries.com gekauft wird — auch auf die Fonts.

Code: 30OFF3DAYS

  • Gefällt 2
Link zu diesem Kommentar
Microboy

Fuck! Ich hab gestern bei House Industries die Neutraface 2 für 275 Dollar gekauft und hab im Netz nur einen Rabattcode für 15% gefunden (234 Dollar)! 

 

:cry:

Link zu diesem Kommentar
Kathrinvdm

Oh weh! Ob Du vielleicht noch mal mit denen reden kannst?  :trost:

 

Ich habe mir gerade die Eames geschenkt. Jetzt habe ich etwas Neues zum Spielen …  ;-)

Link zu diesem Kommentar
Microboy

Naja … am Ende sind es "nur" 30 Euro und die Schrift wird indirekt sowieso an den Kunden weiterberechnet. Aber man ärgert sich trotzdem etwas.

Link zu diesem Kommentar
ThierryM

wiederum ein warnender hinweis: bei myfonts in der vorschau funktioniert das opentype-kapitälchen-feature nicht. nur die ziffern erscheinen in kapitälchenhöhe und, wenn man ›all small caps‹ aktiviert, auch die großbuchstaben. üblicherweise gibt die myfonts-vorschau das verhalten der fonts korrekt wieder. wenn dem so ist, finde ich es nicht sehr professionell, fonts mit einem solchen fehler für den endnutzer bereitzustellen (und auch nicht ideal seitens myfonts, solche offensichtlichen fehler durch die qualitätskontrolle rutschen zu lassen) – auch wenn die schriftfamilie für einen fuffi verschleudert wird.

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
Darkwing

Kann ich nur unterstreichen: ich hatte jetzt auch E-Mail-Kontakt mit myfonts, wo ich sie auf einen möglichen technischen Defekt, bzw. eine fehlerhafte Produktbeschreibung hinweisen musste:

 

Die Venus hat hier in den Tech specs angeblich 351 Glyphen – aber angeblich jede Menge „glyph coverage“ per OpenType-Feature wie Kapitälchen, Subs und Sups und Fracs … aber im „straight glyph dump“ ist da nix davon zu sehen. Finde ich etwas merkwürdig. Und das war nur eine beliebige Stichprobe meinerseits. Ich glaube, da wird ganz schön geschludert … oder aber die bekommens technisch-organisatorisch einfach nicht in den Griff.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Ralf Herrmann

Die Venus hat hier in den Tech specs angeblich 351 Glyphen – aber angeblich jede Menge „glyph coverage“ per OpenType-Feature wie Kapitälchen, Subs und Sups und Fracs … aber im „straight glyph dump“ ist da nix davon zu sehen. Finde ich etwas merkwürdig.

 

Das ist eine rein maschinelle Auswertung der Feature, die sich technisch aus dem Font auslesen lassen. Mit persönlicher »Schluderei« der MyFonts-Mitarbeiter hat das nix zu tun. 

 

Ansonsten ist MyFonts eben nur Reseller! Sie machten nichts anderes als Schriften anderer weiterzuverkaufen – und das sehr gut und erfolgreich. Support wird an die Foundrys durchgereicht. MyFonts macht keine Qualitätskontrolle der verkauften Schriften (allenfalls neuen Foundrys wird vorher auf die Finger geschaut). MyFonts-Qualitätsrichtlinien widersprächen regelrecht dem Konzept des Ladens. Es ist ja gerade das schöne daran, dass jeder Schriftgestalter weltweit seine Schrift binnen 2 Wochen einfach so in die Welt verbreiten kann. 

Die Qualitätsstandards gibt es nur bei den einzelnen Foundrys und es liegt in der Verantwortung der Käufer sich da entsprechend ein Bild zu machen. 

Link zu diesem Kommentar
Microboy

Mag sein, dass MyFonts den Support durchreicht. Allerdings bekomme ich regelmässig Hinweise auf Updates zu gekauften Schriften. So etwas gab es bei FontShop beispielsweise nie - obwohl teilweise dieselben Foundrys angeboten werden.

 

Generell würde ich immer versuchen direkt bei der Foundry zu kaufen. Bei MyFonts kaufe ich nur Schriften die ausschließlich über MyFonts angeboten werden oder wenn der Preis besser ist.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

FDI Type Foundry besuchen
Entdecke hunderte Font-Sonderangebote.
Hier beginnt deine kreative Reise.
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
Beliebte Typografie-Einsteiger-Bücher gibt es vom Verlag Hermann Schmidt Mainz.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.