Jump to content
  • Buchdruck – Bedeutung/Definition

    Buchdruck bezeichnet fachsprachlich das in unserem Kulturkreis von Johannes Gutenberg etablierte Hochdruckverfahren, das typischerweise bewegliche Lettern zur Erstellung der Druckform nutzt. Der Einsatz des Verfahrens zur Reproduktion von Büchern gab dem Verfahren seinen Namen. Aber auch andere Drucksachenarten wie etwa Postkarten oder Poster können in der Technik des Buchdrucks vervielfältigt werden. Der Buchdruck wurde im Laufe des 20. Jahrhundert weitgehend durch den Offsetdruck verdrängt. 


    Siehe auch:

    Seitenabrufe: 1090


    Artikel angelegt von:

    Letzte Bearbeitung:




    Fachbegriffe die hierher verweisen
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung