Jump to content
Typografie.info
  • hz-Programm – Bedeutung/Definition

    Das hz-Programm, benannt nach Schriftgestalter Hermann Zapf, ist eine Satztechnologie, die Zapf in den 1980er Jahren in Zusammenarbeit mit URW in Hamburg entwickelte. Mit dieser Technologie war es möglich, vollautomatisch das Satzbild ganzer Absätze zu optimieren. Ziel war dabei vor allem ein einheitlicher Grauwert mit gleichmäßigen Wortabständen und möglichst wenigen, untereinander stehenden Trennzeichen am Zeilenende. Dies wurde vor allem durch geringfügiges Verkleinern und Verbreitern der Buchstaben erreicht. Auch ein automatischer optischer Randausgleich gehörte zum hz-Programm.

    Die Technologie wurde später von Adobe aufgekauft und in abgewandelter Form in das DTP-Progamm Adobe InDesign integriert.


    Seitenabrufe: 1219


    Artikel angelegt von:

    Letzte Bearbeitung:



    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Für Fragen und Anregungen zu diesem und weiteren Typografie.info-Wiki-Artikeln benutze bitte das Forum.

Avenir Next von Adrian Frutiger
Avenir Next von Adrian Frutiger
Avenir Next von Adrian Frutiger
Avenir Next von Adrian Frutiger
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung