Jump to content
  • Werksatz – Bedeutung/Definition

    Werksatz bezeichnet in der Typografie traditionell den Satz von Büchern. Der Werksatz grenzt sich im Buchdruck damit insbesondere vom Akzidenzsatz ab – der für Gelegenheitsdrucksachen (Visitenkarten, Wurfsendungen usw.) zur Anwendung kam. 

    Passend zum Einsatz des Werksatzes gibt es typische Werk- bzw. Brotschriften. 


    Siehe auch:

    Seitenabrufe: 1260


    Artikel angelegt von:

    Letzte Bearbeitung:




    Fachbegriffe die hierher verweisen
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung