Jump to content
  • Optischer Randausgleich – Bedeutung/Definition

    ccs-1-0-98188000-1360394981_thumb.jpg
    Unter optischem Randausgleich versteht man das Anpassen der Spaltenränder von Textblöcken. Besonders Satzzeichen und Buchstaben mit schrägen Elementen (W, V, A) können durch leichtes Herausstellen aus der Kolumne angepasst werden, um das Satzbild harmonischer zu gestalten.
    Moderne Satzprogramme (z.B. Adobe InDesign) verfügen dazu über eine Automatikfunktion, die die Anpassung selbstständig ausführt.

    Seitenabrufe: 3956


    Artikel angelegt von:


×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung