Jump to content
Typografie.info
  • Mediävalziffern – Bedeutung/Definition

    Mediävalziffern zeichnen sich im Gegensatz zu den Versalziffern durch mehr oder weniger starke Ober- und Unterlängen aus. Dadurch fügen sich Mediävalziffern vor allem in Fließtexten unauffällig ins Satzbild ein.

    ccs-1-0-29307800-1360048973_thumb.gif

    Sind die verschiedenen Ziffernarten auf verschiedene Schriftschnitte verteilt, erkennt man die Mediävalziffern an dem Zusatz »OsF« (für Old Style Figures).


    Siehe auch:

    Seitenabrufe: 4279


    Artikel angelegt von:

    Letzte Bearbeitung:



    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Fachbegriffe die hierher verweisen
    Themen-Übersichten die hierher verweisen

    Für Fragen und Anregungen zu diesem und weiteren Typografie.info-Wiki-Artikeln benutze bitte das Forum.

ITC Avant Garde – a MyFonts Bestseller
ITC Avant Garde – a MyFonts Bestseller
ITC Avant Garde – a MyFonts Bestseller
ITC Avant Garde – a MyFonts Bestseller
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung