Jump to content
  • Optische Größen – Bedeutung/Definition

    ccs-1-0-10343700-1360394864_thumb.gif

    Im Bleisatz war es selbstverständlich, verschiedene Schriftgrößen auch unterschiedlich zu gestalten, um Besonderheiten der Drucktechnik und der menschlichen Wahrnehmung beim Lesen auszugleichen. Im Fotosatz und Desktop Publishing werden Schriften dagegen lediglich von einer Outline in alle Schriftgröße skaliert. Dieser Kompromiss hat zur Folge, dass Schriften in Textgrößen oft zu mager sind und in großen Schriftgrößen zu plump.

    Eine geringe Anzahl von Schriften ist deshalb in verschiedenen optischen Größen (englisch: optical sizes) erhältlich, deren Schnitte auf die Anwendung in bestimmten Schriftgrößen abgestimmt ist. Adobe schlägt zum Beispiel für ihre Fonts mit optischen Größen eine Anwendung in folgenden Punktgrößen vor:

    • caption: 6 bis 8 Punkt
    • regular: 9 bis 13 Punkt
    • subhead: 14 bis 24 Punkt
    • display: 25 bis 72 Punkt


    Von URW++ stammt die Einteilung:

    • Textsatz (T): 6 bis 16 Punkt
    • Titelsatz (D): 16 bis 36 Punkt
    • Plakatsatz (P): 36 bis 1000 Punkt


    Scangraphic-Font sind erhältlich als:

    • (kleiner 18 Punkt)
    • (größern 18 Punkt)


    Eigenschaften von Schriften mit optischen Größen
    Schriften mit optischen Größen halten sich dabei meist an folgende Grundsätze:
    je kleiner der Schriftgrad ist, desto

    • größer ist die Laufweite
    • offener sind die Buchstabenformen
    • stärker aber kontrastarmer wird die Strichstärke


    je größer der Schriftgrad ist, desto

    • enger wird der Satz
    • schmaler können die Buchstaben sein
    • feiner werden die Haarlinien


    Da in großen Schriftgraden in der Regel mit sehr geringem Durchschuss gesetzt wird, können die Schriftschnitte für große Schriftgrößen nochmal speziell angepasst sein. Die Akzentzeichen der Versalien rücken dazu näher oder sogar in die Buchstabenform und Klammern und ähnliche Zeichen, die sonst die ganze Kegelhöhe ausfüllen, werden vertikal gestaucht. Zudem können die Einzüge, die in kleinen Schriftgrößen das Zusammenlaufen der Druckfarbe verhindern sollen, entfernt werden.

    Fonts mit optischen Größen (Auswahl)

    • Arno Pro Opticals
    • Brioso Pro Opticals
    • Chaparral Pro Opticals
    • Cronos Pro Opticals
    • Garamond Premier Pro Opticals
    • Adobe Jenson Pro Opticals
    • Minion Pro Opticals
    • Sanvito Pro Opticals
    • Kepler Opticals
    • Utopia Std Opticals
    • Warnock Pro Opticals


    Quellen

    • Peter Karow: Schriftechnologie, Methoden und Werkzeuge

     


    Siehe auch:

     


    Seitenabrufe: 4282


    Artikel angelegt von:

    Letzte Bearbeitung:


<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung