Jump to content
Hier klicken und unser Kickstarter-Projekt unterstützen
  • Nebensignatur – Bedeutung/Definition

    Neben der Hauptsignatur, die fast alle Hochdruckschriften besitzen, können Drucktypen noch weitere Einkerbungen für zusätzliche Informationen erhalten. Zum Beispiel war für die Drucktypenproduktion der DDR die Verwendung von Nebensignaturen in der TGL 10-005 wie nachfolgend dargestellt geregelt. 

    IMG_1301.png

    • Kerbe A—Schriftgrad auf größerem Kegel (z.B. 9/10 p.)
    • Kerbe B—Dreiviertelfetter Schnitt
    • Kerbe C—Unterscheidungsmerkmal für Schriften mit ähnlichem Schriftbild (nach Wahl der Schriftgießerei)
    • Kerbe D—Buch- oder Werkschriften wenn in der gleichen Schriftfamilie noch magere Schnitte vorhanden waren.

    Siehe auch:

    Seitenabrufe: 227


    Artikel angelegt von:



<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung